Erbverzicht

Unter dem Begriff Erbverzicht versteht man den vertraglichen Verzicht auf ein Erbrecht, das von Gesetzes wegen besteht. Beispielsweise Ehegatten oder Verwandte eines Erblassers können daher auf ihr Erbe verzichten.

 

In der Praxis erfolgt ein Erbverzicht meist gegen die Zahlung einer Abfindung zu Lebzeiten des Erblassers. Es kann ein Erbverzichtsvertrag geschlossen werden, der notariell beurkundet werden muss. Der Erbverzicht kann nur vor Eintritt des Erbfalls geschlossen werden, da es sich um eine Art des Erbvertrages zwischen Erblasser und Erbe handelt.

 

Der Erbverzicht sorgt dafür, dass der Verzichtende in der Erbfolge nicht mehr berücksichtigt wird und auch keinen Anspruch mehr auf einen Pflichtteil hat. Außerdem wirkt sich der Verzicht auf die Abkömmlinge des Verzichtenden aus, sofern nichts anderes vereinbart wird.

 

Der Erblasser und der Erbe können im Rahmen des Erbverzichtsvertrags frei bestimmen, ob auf das gesamte Erbe oder nur auf einzelne Bestandteile des Nachlasses verzichtet werden soll.

Gerne nehmen wir unverbindlich und kostenlos Kontakt mit Ihnen auf.

Senden Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie zurück:

oder rufen Sie uns an unter 0721 98 19 19 79.
Sie können uns auch eine WhatsApp senden unter 0172 6939399.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter willkommen@burow.legal