Pacht

Durch den Pachtvertrag wird der Verpächter verpflichtet, dem Pächter den Gebrauch des verpachteten Gegenstands und den Genuss der Früchte während der Pachtzeit zu gewähren.

 

Die Pacht unterscheidet sich von der Miete daher maßgeblich durch das Recht auf den Genuss der Früchte. Der Begriff der Früchte ist hier ein juristischer und meint die Erzeugnisse einer Sache bzw. die Ausbeute aus einer Sache.

 

Die Pacht wird häufig im landwirtschaftlichen Bereich eingesetzt. Aber auch die Pacht von Unternehmen ist möglich.

 

Bei einer sogenannten Unternehmenspacht wird dann alles, was zu einem Unternehmen gehört, also auch Maschinen, Gebäude und ähnliches, gegen Entgelt überlassen. Der Gewinn des Unternehmens steht aufgrund des Pachtverhältnisses dem Pächter zu, während der Verpächter weiterhin Inhaber des Unternehmens bleibt.

Gerne nehmen wir unverbindlich und kostenlos Kontakt mit Ihnen auf.

Senden Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie zurück:

oder rufen Sie uns an unter 0721 98 19 19 79.
Sie können uns auch eine WhatsApp senden unter 0172 6939399.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter willkommen@burow.legal