Nachfolgeregelung

Im Rahmen einer Unternehmensnachfolge können verschiedene steuerliche Belastungen entstehen, die den ausscheidenden Unternehmer oder den Nachfolger bzw. das Unternehmen selbst treffen können. Diese Belastungen hängen insbesondere davon ab, auf welchem Weg die Nachfolge angetreten wird. Bei der Besteuerung sind außerdem Rechtsform und Größe des Unternehmens relevant.

 

Wird das Unternehmen an den Nachfolger vererbt oder verschenkt, werden grundsätzlich Erbschafts- oder Schenkungssteuer fällig. Hierbei können bestimmte Freibeträge angerechnet werden. Es besteht außerdem die Möglichkeit, dass zusätzlich Ertragssteuern anfallen, je nachdem wie die Nachfolge ausgestaltet ist.  

 

Wird das Unternehmen an den Nachfolger verkauft, werden Veräußerungsgewinne, die der Verkäufer hierdurch erzielt, versteuert. Auch hier können bestimmte Freibeträge angerechnet werden. Sofern das Unternehmen Grund besitzt, fällt für den Nachfolger die Grunderwerbssteuer an.

 

Im Rahmen der Nachfolgeregelung eines Unternehmens gibt es zahlreiche steuerrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten, die ausgeschöpft werden sollten.

Weitere Kategorien

Weitere Kompetenzen

Zivilrecht
Erbrecht
IT- und Medienrecht
Steuerrecht
Wirtschaftsrecht / Unternehmensrecht
Familienrecht
Arbeitsrecht
Mietrecht Privat und Gewerblich, WEG Recht
Corona Pandemie – Recht

Gerne nehmen wir unverbindlich und kostenlos Kontakt mit Ihnen auf.

Senden Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie zurück:

oder rufen Sie uns an unter 0721 98 19 19 79.
Sie können uns auch eine WhatsApp senden unter 0172 6939399.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter willkommen@burow.legal