Arbeitnehmer

Der Begriff des Arbeitnehmers ist im Arbeitsrecht maßgeblich und umfasst Arbeiter und Angestellte. Damit das Arbeitsrecht inklusive aller den Arbeitnehmer schützenden Regelungen Anwendung findet, muss einen Arbeitsvertrag vorliegen. Aus diesem Grund ist es wichtig genau zu definieren, wann ein Arbeitsverhältnis vorliegt.

 

Das Gesetz regelt: Arbeitnehmer ist, wer sich aufgrund eines privatrechtlichen Vertrages im Dienste eines Anderen zu weisungsgebundener, fremdbestimmter Arbeit in persönlicher Abhängigkeit verpflichtet.

 

Weisungsgebunden bedeutet, dass der Arbeitnehmer seine Tätigkeit im Wesentlichen nicht frei gestalten und seine Arbeitszeit nicht frei bestimmen kann.

 

Die persönliche Abhängigkeit ist immer mit Blick auf die Eigenart der Tätigkeit zu betrachten. Grundsätzlich besteht eine persönliche Abhängigkeit, wenn der der Arbeitgeber hinsichtlich des Inhalts, der Durchführung, der Zeit und dem Ort der Arbeit Weisungen erteilen kann. Allerdings ist auch die Eingliederung in den Betrieb des Arbeitgebers entscheidend für den Grad der persönlichen Abhängigkeit.

 

Der Arbeitnehmer ist insbesondere vom selbständig Tätigen abzugrenzen, der seine Tätigkeit im Wesentlichen frei und selbstbestimmt erbringt.

Weitere Kategorien

Weitere Kompetenzen

Zivilrecht
Erbrecht
IT- und Medienrecht
Steuerrecht
Wirtschaftsrecht / Unternehmensrecht
Familienrecht
Arbeitsrecht
Mietrecht Privat und Gewerblich, WEG Recht
Corona Pandemie – Recht

Gerne nehmen wir unverbindlich und kostenlos Kontakt mit Ihnen auf.

Senden Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie zurück:

oder rufen Sie uns an unter 0721 98 19 19 79.
Sie können uns auch eine WhatsApp senden unter 0172 6939399.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter willkommen@burow.legal