Mietvertrag

Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Mieter ist aufgrund des Mietvertrages verpflichtet, die vereinbarte Miete zu zahlen.

 

Es wird zwischen Wohnraummietverträgen und Mietverträgen über sonstige Räume, wie zum Beispiel Geschäftsräume unterschieden. Häufig werden mehrere Sachen aufgrund eines Mietvertrages vermietet, beispielsweise die Wohnung und der Stellplatz oder die Garage. Dabei handelt es sich um sogenannte Mischraummietverhältnisse. Ob dann die Regelungen über Wohnraummietverträge auf diesen Mietvertrag Anwendung finden, hängt davon ab, ob der Hauptzweck des Vertrages die Vermietung von Wohnraum ist. Im Fall der Wohnung und des Stellplatzes bzw. der Garage ist davon in der Regel auszugehen.

 

Grundsätzlich ist der Vermieter aufgrund des Mietverhältnisses auch verpflichtet, die Mietsache in einem Zustand zu erhalten, der für den vertragsgemäßen Gebrauch erforderlich ist. Diese Erhaltungspflicht kann nur in Einzelfällen und unter bestimmten Umständen auf den Mieter abgewälzt werden.

 

Den Mieter treffen aufgrund des Mietvertrages auch sogenannte Obhuts- und Sorgfaltspflichten. Der Mieter muss die Mietsache demnach vor Schäden bewahren und Rücksicht auf die Person und Rechtsgüter des Vermieters nehmen. Der Mieter darf sich also nicht so verhalten, dass aufgrund dieses Verhaltens der Vermieter von Nachbarn oder anderen in Anspruch genommen werden kann.

Weitere Kategorien

Weitere Kompetenzen

Zivilrecht
Erbrecht
IT- und Medienrecht
Steuerrecht
Wirtschaftsrecht / Unternehmensrecht
Familienrecht
Arbeitsrecht
Mietrecht Privat und Gewerblich, WEG Recht
Corona Pandemie – Recht

Gerne nehmen wir unverbindlich und kostenlos Kontakt mit Ihnen auf.

Senden Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie zurück:

oder rufen Sie uns an unter 0721 98 19 19 79.
Sie können uns auch eine WhatsApp senden unter 0172 6939399.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter willkommen@burow.legal